5 Tassen täglich

5 Tassen täglich

Schluss mit Mieten!

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Tchibo Share und kilenda werden eingestellt. Trotz vieler treuer Kunden fehlten den Kleider-Mietplattformen die kritische Masse für ein erfolgreiches Geschäftsmodell. In Zeiten von Homeoffice und Kontaktbeschränkungen ist Kleidung (generell) weniger gefragt. Und das „Mindset“ zur Kleider-Miete ist in der Gesellschaft noch nicht angekommen. Über die Gründe für das Aus sprechen Sarah Herms und Hendrik Scheuschner. Die Tchibo Share Projektmanagerin und der Geschäftsführer von kilenda sind sich einig: Kleidung mieten finden viele Menschen gut - Dennoch machen es nicht genug… Sarah Herms: „Ich habe selbst ein halbes Jahr gebraucht, mir privat Kleidung zu mieten. Als ich es dann aber endlich getan habe, war ich ganz begeistert.“ Das Ende von Tchibo Share bedeutet keinesfalls das Ende von alternativen und nachhaltigen Geschäftsmodellen bei Tchibo. Im Gegenteil. Es geht weiter! Nur anders.


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Bei diesem Expertentalk von Tchibo diskutieren inspirierende Persönlichkeiten über einen nachhaltigen Lebensstil und die besten Kaffeerezepte. Handfilter und Vollautomat geben alles – denn faires Koffein öffnet Geist und Zunge. Ihr habt Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf eure E-Mail: podcast@tchibo.de

von und mit Tchibo

Abonnieren